"Bärchens Wonderland"

Evelyne Berger - Autorin, Künstlerin


 Kleinbärli und Wuschel - wie alles begann :)

 

 

Am 29.4.2007 bekam ich von einem Freund, in den ich damals

unsterblich verliebt war, meinen Kleinbärli geschenkt, wie ich

den kleinen, braunen Teddy liebevoll nannte. Aber wie es im

Leben oftmals ist, die Liebe ging, mein Kleinbärli blieb und ist

mir im Laufe der Jahre ans Herz gewachsen. So wurde ich

Bärchenmutti.

 

Ein Jahr später, kurz vor Ostern, entdeckte ich in einem

Drogeriemarkt Brüderchen Wuschel, das kleine, gelbe 

Bärchen.Traurig lag es in einer Wühlkiste, zusammen mit

anderen kleinen Teddys. Manchen fehlte schon Arm oder

Beinchen, ein Anblick, der für mich schwer zu ertragen war.

Am Liebsten hätte ich sie alle gekauft, aber dafür reichte mein

Geld nicht. Und so entschied ich mich für Wuschel, weil er so

schön lächeln konnte.

 

Als ich nach Hause kam und Wuschel neben Kleinbärli setzte, da

war es um ihn geschehen. "Oh, Muttilein", rief er begeistert,

"endlich habe ich ein Brüderchen!" Wuschel strahlte übers

ganze Gesicht, schaute Kleinbärli dankbar an und sagte leise:

"Jetzt habe ich auch ein zu Hause und eine Bärchenmutti und

ein Brüderchen noch dazu, was für ein Glück."

Dann schloss er die Augen und war im Nu eingeschlafen nach all

den Strapazen. Zärtlich strich ich ihm übers Köpfchen, gab

beiden ein Küsschen und freute mich mit ihnen...

Seitdem sind wir ein unschlagbares Team. Ohne meine Bärchen

geht eben nichts, lach, und ich glaube, jeder von Euch, der auch

ein Bärchen sein eigen nennt, wird mich verstehen.

 

Ich habe viele Namen für sie gefunden im Laufe der Jahre -

meine Fotobärchen, meine Glücksbärchen, meine

Kummerbärchen, die mir in jeder   Lebenskrise zur Seite

standen, aber eines sind sie ganz gewiss, und bestimmt nicht nur

für mich - zwei kleine Teddys mit großem

Herzen. Und dafür liebe ich sie :)

 

Evelyne Berger

 

Bärchenmutti, Autorin, Künstlerin